Kolloquium für kritische Theorie in Hamburg

Liebe Freundinnen und Freunde kritischer Theorie,

durch die theoriepolitische Lage an den Universitäten und in der Publizistik sind alle, die an kritischer Theorie arbeiten, mehr oder weniger vereinzelt. Dagegen setzen wir – ein paar Personen in derselben Lage – die Gründung eines Kritische-Theorie-Kolloquiums in Hamburg. Wir wollen uns monatlich treffen, um uns gegenseitig unsere Projekte – seien es Qualifikationsarbeiten, Aufsätze oder Artikel – vorzustellen und gemeinsam nachzudenken. Wir hoffen, durch (solidarische) Kritik an unseren Exposés, Entwürfen oder Textruinen Feedback zu bekommen und so unsere Versuche gegenseitig zu stützen, die als offene immer prekär sind.

Wir würden uns freuen, wenn sich uns andere anschlössen, die mit ihrer Arbeit einen Beitrag zur Aufarbeitung und Aktualisierung der kritischen, materialistischen Gesellschaftstheorie leisten möchten. Dabei kommt es uns nicht darauf an, mit welchen Autorinnen oder Autoren, an welchem Problem gearbeitet wird, sofern Einigkeit darüber besteht, dass Analyse und immanente Kritik nicht zu trennen sind. Wir wollen uns dabei nicht gemäß einzelner Fächer oder Fakultäten sortieren, sondern darüber streiten, wie man kritische Theorie betreiben könnte.

Bei Interesse schreibt einfach eine Mail an

gesellschaftnachtraeglichkeit@gmail.com

 

Mit besten Wünschen,

Die Gesellschaft zur Erforschung der Nachträglichkeit

PS: Überzeugungen, dass man die einzige Lesart der Kritischen Theorie vertrete, werden mit nicht so großer Gastfreundschaft empfangen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s